Die 12 Farbstrahlen

1. Der blaue Strahl der Elohim - Ordnung

Der blaue Strahl ist der Strahl der Ordnung. Die Elohim des blauen Strahles überprüfen immer wieder, ob die Schöpfung noch in der Ordnung ist und sich in dem Rahmen bewegt, der vorgegeben ist. Falls etwas abweicht, bringt er es wieder in die Ordnung - auch für uns persönlich. So bewirkt dieser Farbstrahl auch Schutz, tiefer Frieden und Einklang. Auf dem blauen Strahl wirkt auch der Erzengel Michael mit seinem Schwert, das Ordnung schafft. Aufgestiegenen Meister des blauen Strahles sind Lao Tse und El Morya. Ebenso gehören die Kristallwesen der Saphire hierher.

 

2. Der gelbe Strahl der Elohim – Wachstum und Entwicklung

Die Elohim des gelben Strahles liefern die Impulse und die Kraft, damit sich die vielfältigen Möglichkeiten der Schöpfung entfalten können. Er schenkt Lebendigkeit, Bewegung und Freude. Er hilft aufzublühen, sich zu entfalten und das Potential zu verwirklichen. Viele Menschen fühlen sich heiter und gelassen und beginnen zu lächeln, wenn sie mit diesem Strahl arbeiten.

Die Elohim des gelben Strahls verbinden auch mit dem Wissen und der Weisheit und sind damit Lehrer und Wissensvermittler.

Erzengel Jophiel und der Aufgestiegene Meister Kuthumi wirken auf dem gelben Strahl der Elohim.

 

3. Der rosafarbene Strahl der Elohim - Liebe

Der rosafarbene Strahl der Elohim ist der Strahl der Liebe. Er verbindet alles mit der göttlichen Liebe und stellt diese Kraft für alle Vorgänge in der Schöpfung zur Verfügung. Er schafft damit auch die verbindende Kraft in der Dualität die ermöglicht, Erfahrungen zwischen den Polen zu machen und jederzeit in der Liebe Gottes zu sein und dahin zurückzukehren.

Der Erzengel Chamuel und die aufgestiegenen Meisterinnen Lady Rowena und Angelika wirken auf diesem Strahl. Auch Lady Nada, die Hüterin des roten Strahles ist, besitzt Aspekte des rosafarbenen Strahles.

 

4. Der weiße Strahl der Elohim - Klärung

Die Elohim des weißen Strahles haben die Aufgabe, die Schöpfung in die Vollkommenheit zu führen. Sie sind die Kräfte der Klärung, Reinigung und Klarheit. Der weiße Strahl der Elohim ist wunderbar, um die eigene Aura und Räume zu reinigen. Außerdem unterstützt er die Weiterentwicklung, indem er die Kraft gib, um auf die nächste Ebene und Entwicklungsstufe zu steigen. Erzengel Gabriel und der Aufgestiegene Meister Seraphis Bey gehören zum weißen Strahl.

 

5. Der grüne Strahl der Elohim - Heilung

Der grüne Strahl der Elohim ist der Strahl der Heilung, der Regeneration und des Wachstums. Mit seiner Kraft können wir auf allen Ebenen unseres Seins wieder in den Einklang kommen und heil werden. DieElohim des grünen Strahls liefern die Lebensenergie, die unser gesamtes System, den Körper, die Gefühle, die Gedanken und die Verbindung zur Seele, zum höheren Bewusstsein und zu Gott heilt. Er ist der Strahl des Ausgleichs. Wo ein Ungleichgewicht durch zu wenig Energie entstanden ist, fließt Energie zu. Wo zu viel Energie die Ursache für die Störung ist, fließt Energie ab. Er verbessert auch den Energiefluss zwischen dem physischen Körper und den feinstofflichen Anteilen des Körpers.

Auf dem grünen Strahl wirken der Erzengel Raphael, die Engel der Heilung und die Aufgestiegenen MeisterDjwal Khul und Kamakura

 

6. Der rote Strahl der Elohim – Verwirklichung

Die Elohim des roten Strahls realisieren den Schöpfungsimpuls. Sie nehmen die bereits geformte Schöpfungsvision auf und begleiten sie bis in die Verwirklichung, so wie der Bauleiter den Plan des Architekten entgegennimmt und dann die Handwerker beaufsichtigt, die das Haus nach dem Plan bauen. Die Elohim des roten Strahles verfügen über die notwendige Kraft, Ausdauer und Disziplin, um den göttlichen Schöpfungsimpuls bis in die letzte Ausformung und in die Materie zu bringen. Wie der Treibstoff im Auto, der die Energie zur Verfügung stellt, das Ziel zu erreichen, gibt der rote Strahl auch dem Menschen Kraft und Ausdauer. Er lehrt die Menschen, Mitschöpfer zu sein.

Der Erzengel Uriel, der Erdengel Erde, die aufgestiegenen Meister Christus und Lady Nada wirken auf dem roten Strahl.  

 

7. Der violette Strahl der Elohim - Transformation

Aufgabe der Elohim des violetten Strahls ist die Transformation. Sie befreien die Schöpfung und den Menschen von einengenden, belastenden Strukturen, so dass sich das volle Potential und die Vollkommenheit entfalten können. Dieser Strahl hat die Kraft ,alle hindernden Strukturen bis zum Grund umzuwandeln. Er befreit von allen störenden Kräften und Energien, löst Grenzen, die nicht mehr stimmen und ermöglicht die Ausdehnung in neue Bereiche.

Erzengel Zadkiel und der Aufgestiegene Meister Saint Germain wirken auf dem violetten Strahl. Auf den violetten Strahl der Elohim wirken auch die violette Flamme und die Herren des Karmas.

 

8. Der magenta Strahl der Elohim – Verbindung mit allen Schöpfungsebenen

Die Elohim des magentafarbenen Strahles sind machtvolle Heiler, die mit allen Schöpfungsebenen verbunden sind, vom Urgrund allen Seins bis in die dichteste Materie. Sie vermitteln die tiefe, stille Resonanz mit dem Ursprung, dem allumfassenden Bewusstsein, dem Frieden, der Stille, der Leerheit und bringen sie in alle Ebenen.

So führen sie Geschöpfe und Schöpfung zurück zu Gott, zum einen Sein und intensivieren den göttlichen Funken in allem. Störungen und Dissonanzen finden wieder in die heile Ordnung und regenerieren. Der magentafarbene Strahl wirkt auch als kraftvoller Katalysator und aktiviert und beschleunigt Prozesse. Tiefmagenta ist eine höhere Potenz von violett.

Metatron wirkt als Erzengel auf dem magentafarbenen Strahl, die Aufgestiegenen Meister des Strahles sind Maria und Hilarion.

 

9. Der türkise Strahl der Elohim - Kreativität

Der türkise Strahl der Elohim ist der Strahl der Gestaltung und Kreativität. Während die Elohim des gelben Strahls die Energie für die Entfaltung der Möglichkeiten zur Verfügung stellt, öffnen die Elohim des türkisen Strahles die Vielfalt der Möglichkeiten, so dass aus dem Schöpfungsimpuls zahlreiche Ausgestaltungsvarianten entstehen, die im Einklang mit dem Schöpfungsimpuls sind. Gleichzeitig fördert er den Austausch zwischen den unterschiedlichen Seinsbereichen und bereichert damit die gesamte Schöpfung. Er öffnet auch den Zugang zu Wissen und Weisheit. Die Elohim des türkisfarbenen Strahls bringen Leichtigkeit, Verspieltheit und Austausch.

Türkis ist die Farbe von Atlantis, dem Zeitalter von Weisheit und Intelligenz, von Intuition und Technologie, in dem es die Möglichkeit gab, sich über Raum und Zeit hinweg mit unterschiedlichen Bereichen zu verbinden und die Erkenntnisse und Kräfte aus diesen Bereichen auf der Erde zu integrieren. Der türkise Strahl öffnet auch die Tür zu altem Wissen, vor allem zum Wissen von Atlantis, das in der heutigen Zeit für viele Menschen wieder zugänglich wird.

Auf dem türkisfarbenen Strahl wirken der Erzengel Haniel und die Aufgestiegenen Meister Maha Chohan und Aeolus.

 

10. Der goldene Strahl der Elohim – männliches Schöpfungsprinzip

Der goldene Strahl der Elohim ist der Strahl der männlichen, aktiven Schöpferkraft. Er verbindet mit dem göttlichen Bewusstsein, der Wahrheit und der Weisheit Gottes. Er ist der Strahl der Fülle, des Reichtums, der Pracht und der unbegrenzten Möglichkeiten im Entstehen. 

Der goldene Strahl löst Blockaden, Hindernisse, Vorstellungen, Glaubenssätze und Verhaltensmuster, die nicht dem wahren göttlichen Wesen entsprechen. So unterstützt der goldene Strahl auch, die eigene göttliche Kraft, seine Würde, seine natürliche Autorität, die innere Weisheit zu entfalten.

 

11. Der silberne Strahl der Elohim – weibliches Schöpfungsprinzip

Die Elohim des silbernen Strahles verwirklichen das weibliche Prinzip und unterstützen die weibliche Schöpferkraft. Im Schöpfungsprozess unterstützen sie den ruhigen Fluss von entstehen und vergehen, gebären und die Ebenen wechseln und sie stellen die nährende Kraft für die Erhaltung des Geschaffenen zur Verfügung. Die Elohim des silbernen Strahles öffnen den Raum der Möglichkeiten, wo vorher nichts war oder nichts möglich war kann nun etwas entstehen. Das Entstehen und Verwalten von Zyklen gehört zu ihren Aufgaben. Außerdem ist der silberne Strahl ein kraftvoller Schutz.

 

12. Der kristalline Strahl der Elohim – verbindendes Schöpfungsprinzip

Die Elohim des kristallinen Strahles verbinden. Sie verbinden Licht und materielle Welt, alles Geschaffene und Entstehende mit dem göttlichen Impuls, das göttliche Prinzip mit dem irdischen und dem Menschen. Sie füllen den Raum zwischen den Polen und Formen. Diese Elohim verbinden das männliche und weibliche Schöpfungsprinzip, gold und silber, zu einer neuen Einheit und Wirkungskraft.Man findet ihre Kraft überall dort, wo scheinbar leerer Raum ist: Zwischen Atomkern und Elektronen, zwischen den Planeten des Sonnensystems, zwischen den Galaxien.

Im kristallinen Strahl sind alle anderen Farbstrahlen enthalten, nicht sichtbar, nicht in Form, sondern in ihrer Möglichkeit. Daher erscheint der kristalline Strahl manchmal auch als Opallicht. Er kann alles zur Verfügung stellen, was gebraucht wird.

 

Die Elohim vom Strahl der Gnade

Die Elohim vom Strahl der Gnade schenken Vergebung und befreien von Karma und Ursachen, die einen Ausgleich erfordert hätten, um zu heilen. Durch die Gnade wird der Ausgleich erlassen.

Traditionell gehören die Elohim vom Strahl der Gnade zum silbernen Strahl.

Sie repräsentieren die liebevolle, weibliche, nährende Kraft, die erlöst, vergibt und verzeiht. Ich nehme den Strahl der Gnade jedoch immer als rosa-silbern wahr. Es ist die Kraft der bedingungslosen Liebe, die zusammen mit der mütterlichen Kraft des weiblichen Schöpfungsprinzips den Ausgleich schafft.

Elohim der Macht

 

Diese Elohim wirken auf dem blauen und roten Strahl. Sie verbinden den Strahl der Ordnung mit der Kraft. Die Elohim der Macht lehren uns den Umgang mit Macht, eines der schwierigsten Lernthemen. Denn oft wird Macht durch Gier und Selbstsucht zu einer destruktiven Kraft. Macht als Schöpfungsprinzip bedeutet, die Kraft zu haben im Einklang mit dem Schöpfungsplan und aus der Liebe und in Demut heraus zu wirken. Ein Aspekt dieses Themas ist Führungsqualität.

Wie kann ich mit den Elohimstrahlen arbeiten?

 

Die Elohimkraft einzuladen ist einfach. Ich bitte die Elohim, mich in der Situation oder bei der Aufgabe zu unterstützen oder ihr Licht an die Körperstelle fließen zu lassen, an der ich Beschwerden habe. Das reicht. Wer visualisieren kann, kann sich vorstellen wie das Licht der Elohim die Situation oder die Körperstelle umhüllt und durchdringt.

 

Dabei kann ich „alle Elohimstrahlen, die jetzt helfen können“ einladen oder ich arbeite gezielt und lade den Farbstrahl ein, der für diese Aufgabe zuständig ist. Ich selbst – und mittlerweile zahlreiche andere Menschen – nutzen die LichtWesen Öle, Kristalle und Zirkonia, in denen die Kraft der Elohimstrahlen wirkt.