In welcher Welt befindest du dich ?

Krieg – Frieden

Reich – Arm

Liebe – Hass

Kontrolle – Freiheit

Leben – Tod
Himmel - Hölle

 

 

Frag dich zu Allererst, was für ein Spiel du scheinbar mitspielst, werde dir darüber bewusst, das es ein Spiel ist. Du kommst immer von einem Extrem ins andere – ob du nun viel dafür oder dagegen arbeitest. Bereitschaft ist der Schlüssel, schliesslich haben wir alle Bereitschaft in uns für alle Dramen der Welt.

Ohne die Bereitschaft, die zuvor geflossen ist, gäbe es nicht ein einziges Spiel. Du allein entscheidest, was und mit wem du spielen willst. Das WIE, ist immer vorgegeben, da wir das WIE nicht wissen können, wird es in uns angelegt, wenn wir wissen WAS und mit WEM wir spielen wollen. Hier geht es darum seine Wünsche genauer anzusehen, was möchtest du erreichen?

Ich für meinen Teil, möchte in meiner Ganzheit nichts und muss aus diesem Grund, weder ein Spiel noch ein Spielfeld betreten. Du bist dein eigener Schöpfer, worauf du reagierst, wird dein Spiel.

Nun seid ein bewusster Spieler, wenn ihr spielt und habt euch im Visier, denn ohne die Spielfigur im Blick, kann der Sim nichts erreichen.

Doch wenn du in einem Spiel, die anderen eher spielen willst, betrachtest du deine Figur nicht mehr, du hast eine Figur gewählt, eine Farbe, einen Charakter usw. du kannst sie in deinen Einstellungen verändern, doch nicht mit Hilfe der anderen Spielfiguren, alle haben ihre eigene Einstellung, sogar manche ein völlig anderes System, - einen eigenen Joystick.

Nun wird es Zeit, sich zu erinnern, wie es in Nintendo Zeiten war, konntest du dich da über einen Freund, der mit dir spielt aufregen, oder hast du nicht einfach die gemeinsame Zeit genossen.

GO ! Mario & Luigi und Go, alle Avatare dieser Welt und beginnt, jetzt frei zu sein – euer Spiel zu spielen. Oder steigt einfach aus, mir sind Spiele im Aussen zu langweilig
J


eure Spiel Time :*

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Carsten (Dienstag, 10 Mai 2016 13:20)

    alles freiwillig - freier Wille <3