Entlarve dich und die Muster deiner Familie, was Geld betrifft…

wie das geht, das zeige ich euch heute hier, denn es scheint ein weit verbreitetes Phänomen zu sein sich an Geldern leicht zu vergreifen. Was nicht mit Klauen gleich zu setzen ist.

Klauen kann ein eigenes Programm sein, das daraus resultiert, doch heute möchte ganz präzise auf Mütter mit Kindern eingehen, da die Väter oftmals nicht dabei sind.

 

 

Väter werde ich gesondert ansprechen, keine Angst alles ist auf allen Ebenen schuld oder eben nicht schuld.

Vorab, wer noch Schuld erkennt, merkt nicht dass er von sich davon rennt.

So meine Lieben,

ihr kennt das bestimmt, die Kasse ist knapp, der Monat länger als uns allen lieb sein dürfte und wir kommen ins Straucheln. Haben aus dem Vollen geschöpft, gut gegessen, nicht an Dingen gespart, die wir schon gewohnten Luxus nennen dürften.

Und jetzt kommt eine Feier, ein Anlass und wir wollen noch etwas besonderes für uns tun, doch das Geld das wir für uns zur Verfügung haben ist Ebbe, die nächste Flut ist ungewiss und der Drang danach da. Was können wir tun ???

Als allererstes, sehen wir in unseren Schränken, in den Dachboden oder im Keller nach, was wir nicht mehr dringend brauchen und versuchen uns vorzustellen, wie viel wir damit noch bekommen könnten. Damit wir das Gewünschte für uns in greifbare Nähe rücken können.

Doch da ist meist ja ein Monat nach dem anderen, diese Idee, also irgendwann nichts mehr da, das man schnell zu Geld machen könnte. Dann erinnert man sich so langsam an Oma und Opa, an Menschen die man lange nicht besucht hat aus der Familie und hofft darauf das sie es wertschätzen, wenn man mal vorbei kommt. Ehrlich zu sich sein !’

Also kommt langsam mit dem Bedürfnis das man in sich trägt, Berechnung hoch. Doch möchte ich nicht so sein ! Nein, das ist doch meine Mutter, mein Bruder, meine Schwester oder irgendjemand, der ich nicht sein möchte.

DOCH- du hast ganz genauso Bedürfnisse und alle Ideen waren schon einmal da, du hast also absolut keinen Grund dich zu schämen, doch tust du es…

warum ??? weil du es an anderen blöd findest, eigentlich findest du es an dir blöd- doch der andere ist leichter :D

So nun kommen wir zu dem Punkt, wo du nicht mehr weiter weißt und dein Gehirn langsam alle peinlichen Situationen gebracht hat, die du dir nur vorstellen kannst, wenn du das Gewünschte nicht erreichst…

Es wird langsam eng in dir und du fühlst eine weitere Möglichkeit, ein Sparschwein- meist ein Sparschwein von Jemanden der dir Nahe steht, ein Sparschwein von deiner Tochter oder eines von deinem Sohn.

Wenn sie noch klein sind, greift man schneller zu, was allerdings ein schlechtes Gewissen hervorruft. VORSICHT ! denn das ist deine Lektion ! Du hast gelernt dich in dieselbe Situation zu bringen, wie es schon Millionen Menschen vor dir taten.

Sie haben sich nicht wertgeschätzt, für das was sie tun, sie haben nicht Dankbarkeit gespürt, für den anerzogenen und selbstverständlichen Luxus. Was unweigerlich zu Mangel führt.

Nimmst du es weil du verdient hast, dich wertschätzt und in dem gewissen, das es deinen Kindern zugute kommt, ist es völlig in Ordnung !

Um etwas zu kompensieren, mit Mangel – also schlechtem Gewissen, ist dies einfach nur dumm, für zB Arbeit, damit du noch gestresster bist ect. würde dein Kind nichts davon haben.

Kinder lieben ausgeglichene Eltern, also warum nicht dafür sorgen ???

Denn nur wenn wir Aufmerksamkeit dort senden was wir wachsen und gedeihen lassen möchten, tut es es eben auch.

Wenn du immer nur zusiehst, wie es schwindet- dem Aufmerksamkeit schenkst, tut es das ebenso.

Deine Mutter hat sich keinerlei Aufmerksamkeit geschenkt und es von ihren Kindern erwartet, sowie von ihrem Umfeld. Doch wir könne nie gefüllt sein, von jemand anderen – nur von uns Selbst.

Dein Vater war nicht da, oder hat sich um alles im Hintergrund gekümmert, was meist dann bei Brüdern wieder zu erkennen ist, somit habt ihr als Schwester oder Tochter, nicht erfahren- wie es geht, immer und immer wieder für Geld zu sorgen.

Firmen : Sammlungs-Geschenke, Individualität geht verloren !

Natürlich wisst ihr das man dafür arbeiten muss, das sie mehr können wie Mädchen oder Frauen, auf Grund ihrer Stärke, meist wird ihnen noch nachgesagt, das sie schlauer wären und wenn man sie es gar nicht erklären kann – haben sie bestimmt ein krummes Ding gedreht.

Nein meine Lieben, haben sie nicht, sie haben es nur wertgeschätzt, denn sie können sich selbst auf die Schultern klopfen und so auch loben und anerkennen, denn sie sehen ja das ihr durch sie mitversorgt sind. Das befriedigt, diese Sicht kann zu Stärke führen und vor allem zu unendlichen Dankbarkeit.

Was die Folge hat, das es nie zu einem Bruch der Verbindung zum Universum, zur Quelle kommen kann.

Wann meine lieben Mütter, Frauen, Töchter usw. habt ihr euch mal auf die Schulter geklopft ???

Nein ihr erwartet ständig das es andere für euch tun, die beste Freundin, die Tochter, die Mutter oder die Brüder und Väter.

Ihr vermisst nichts mehr als Anerkennung und sucht sie im Aussen, doch wenn ihr zB ein Kind anseht, mit ihm spielt und einfach lebt, werdet ihr ständig anerkannt, doch das könnt ihr nicht sehen oder nicht fühlen, denn ihr seid mit euch nicht zufrieden.

Wer nicht zufrieden ist strebt nach Mehr und bei einigen geht bald gar nichts mehr.

Nun sehen das eure Kinder, was denkt ihr, lernen sie daraus ???

genau sie gehen denselben Weg, denn sie erhoffen sich von Mama und Papa Applaus.

in liebe eure Time :*

Kommentar schreiben

Kommentare: 0