In China essen sie Hunde…wie wir hier!

was das mit Bewusstsein zu tun hat, ganz einfach, ein Hund steht für einen Freund, Kollegen, jemanden der dir zur Seite steht, doch wir sehen sie nicht als das was sie sind – wir sehen ein Negativ / eine Abbild von uns, in ihnen.

Ein Hund der in einem Topf landet, zeigt an das wir unsere Brüder und Schwestern, alle Menschen Rassen mäßig in einen Topf geben und uns nicht darüber bewusst sind, das wir diese Schwingung und somit ein Resultat in die Welt setzen, zum dem hauen wir sie in die Pfanne, alle die wir insgeheim auf einer sehr hohen Ebene lieben, Teile von uns- ich nenne diese Ebene Meta Ebene.

Wir können natürlich so tun, als würde das uns in keinster weise betreffen, das Thema ist gegessen, somit haben wir erschaffen das Hunde gegessen sind.

Ob du dies nun als Banal Bescheuert oder irgendwas anderes ab tust, bleibt dir überlassen, für mich ist das Realität.

CHI bedeutet Atem, Äther, der Geist in allem, du kannst NA wirklich als sehr Nah begreifen, wir kommen dem immer näher und beginnen nun langsam zu begreifen, welchen Ausmasses wir in uns an Manifestation tragen.

Die Frage ist nun, können wir der Verantwortung gerecht werden, wenn wir aburteilen, wenn wir nur uns sehen, werden wir immer erzwungener massen uns selbst aburteilen.

Wir essen hier Hunde, wir verspeisen sie mit all unserer Kraft brechen wir ihre Loyalität, ihre Liebe, ihre Sanftheit, ihren Stolz, ihre Treue und vor allem ihren Glauben an uns, an ein Wir, an ein Uns im Sinne, von Du gehörst zu mir.

Deine Name steht zwar nicht an unserer Tür, doch du gehörst zu Mir.

Begreift ihr was Gott euch sagen möchte, er mischt sich niemals in die Gedanken von euch ein, doch wer sich auf den Weg macht Gott zu sein, darf alles sein – muss sogar alles sein, sonst ist Gott für all jenigen welche, die es sein möchten und Abstriche machen, weniger wie alles.

Denkt mal darüber nach, welchen Freund haut ihr in die Pfanne, werdet ihr immer wieder in die Pfanne gehauen, von euren Lieben, dann seht wo der Samen der Ursache gewachsen ist und zeiht das Unkraut mit Vergebung heraus, haltet eure Gärten sauber.

Schaut aus gereinigten Fenstern, bittet nicht darum, das es ein anderer für euch tut, geht in eure Macht.

In Liebe

eure Time :*

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Carsten (Mittwoch, 27 Januar 2016 00:14)

    Ein Spruch meiner Großmutter war:
    "Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt .... "

  • #2

    Nerissa Seely (Mittwoch, 01 Februar 2017 14:40)


    I got this website from my pal who shared with me on the topic of this website and at the moment this time I am visiting this site and reading very informative content at this time.

  • #3

    Dacia Freeburg (Donnerstag, 02 Februar 2017 22:21)


    Hmm is anyone else experiencing problems with the pictures on this blog loading? I'm trying to find out if its a problem on my end or if it's the blog. Any feed-back would be greatly appreciated.

  • #4

    Kendal Cuthbert (Samstag, 04 Februar 2017 02:38)


    Appreciate this post. Will try it out.