Legung derzeitige Gefühlszustände / Kollektiv

darum geht es gerade:

So wie ich in diesem Kartenbild feststellen kann, lebt ihr nun bedingt eure Wahrheiten, ihr dürft nun schon etwas eure Meinungen nach Außen bringen, ohne sogleich abgefertigt zu werden. Das ist ein großer Fortschritt ! Es geht noch wesentlich weiter, denn es darf alles gesagt / getan sein, nicht nur das was ihr euch nun endlich erlaubt. Es geht hier klar darum, sich seine eigene Meinung ständig verweigert zu haben, sei es bei Eltern, Geschwistern oder Freunden, es ist nun wichtig alles zu beenden, was eurer Meinung nach gesagt werden muss, bitte sagen - damit es ein Ende finden kann.
(Quersumme Sarg)

Ihr habt nun die Energien auf eurer Seite und dürft alles, wirklich alles ansprechen, wer sich immer noch nicht traut, hat den kleinen Tipp hier im Turm, macht es in eurer Vorstellung (innerlich). Selbst wenn ihr nicht daran glaubt, wird es euch um einiges helfen, zu euren Wahrheiten zu stehen.

kollektive Themen:

Hier könnt ihr sehen, dass es sich wie eine Kraft aus dem Wasser erhebt und auf euch wieder herab plätschert, alles kann leicht sein, fließend, doch in den meisten Fällen dürfen wir erst einander fallen sehen, damit wir selbst merken, wenn wir fallen. Die Mühelosigkeit sieht man so gut wie nirgends mehr, alle bemühen sich stets das richtige zu sagen, das richtige zu tun und richtig zu reagieren. Ganz genau darum geht es, wer nun in sich diese Leichtigkeit zum eigenen Sein nicht findet, fällt erst einmal sehr tief, um sich darüber im klaren zu werden, das es ebenso leichter gegangen wäre. Doch es gibt viele Köpfe, die noch immer gegen die Wand wollen, das ist das Problem kollektiv gesehen, denn das Herz ist nicht der Kopf. Und sobald du merkst, das du mit der gleichen Handlung, die du immer machst, nicht ankommst - innehalten und dich selbst einmal stoppen! Damit du langsam in den Genuß der Leichtigkeit des Seins kommen kannst...

Das tantrische Symbol möchte klar machen, das wir uns nun außerhalb unserer eigenen Grenzen befinden, außerhalb der Komfortzone, das kann schmerzhaft sein oder wunderschön, die Frage ist immer wie denke ich darüber ? Ich würde dringend empfehlen, zu fühlen und das Denken den Bauprojekten zu überlassen, alles was aufgebaut werden möchte, braucht unser Denken, es komplett zu lassen ist nicht nötig. Doch es ist derzeit an falschen Stellen platziert, da wo wir mit denken weiter kommen, fühlen wir und dort wo wir mit fühlen weiterkommen würden, denken wir immer zu darüber nach, obwohl das Tun ohne darüber nachzudenken um einiges einfacher wäre.

sehe das Leben als Abenteuerspielplatz, das denken verhilft dir zum Spielplatz, das Abenteuer bist du mit deinem Fühlen Selbst.

In Liebe eure Time :*

schönes Wochenende!

wer sich zum Newsletter anmeldet, erhält immer einen kleinen Einblick, wie die neue Woche startet und auf welche Themen man sich vorbereiten kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Carsten (Freitag, 20 November 2015 11:33)

    Vielen Dank :-). Hat danken mit denken zu tun?

  • #2

    Kerstin (Freitag, 20 November 2015 13:18)

    Irre... jetzt bin ich ein par Tage nicht online... will gar nicht schauen... dann land ich hier bei Dir... DAAAANNNKKEE... bin auf dem richtigen Weg... fühlt sich so verdammt gut an, lach obwohl ich heut Mittag eine rein bekommen habe... jetzt ist das Herz zwar ein bissl angeknittert, doch das Bügeln wir wieder glatt... Evelyn, wir sind die wahre Größe unseres Sein´s ... Ich danke Dir von ganzem Herzen...