Gedanken / Therorie und Praxis

Warum weiß ich alles theoretisch und kann es nicht umsetzen ???


Zum Ersten geht’s dir schon mal nicht alleine so, es hapert bei sehr vielen immer nur an der Umsetzung, das Verständnis ist immer schneller… das ist bei uns so angelegt, denn was wir Unterbewusst wissen, kann sich schneller nach oben hieven, um genau zu sagen 72 000 x schneller wie das Gehirn.

Das Problem ist ja nicht, das wir es nicht wissen, wir wissen es schon immer, das Problem ist die Umprogrammierung dessen was wir zu wissen hatten : )

In den meisten Fällen, kam es nicht besonders gut an, wenn das Kind mehr wusste, wie die Eltern, und wir haben es unterdrückt. In vielen Situationen, wussten wir genau, das sie falsch mit sich umgehen würden, doch sie wussten es einfach besser – dachten sie : )

Meist sehen wir jetzt das Resultat und haben mit den Folgen ihrer Entscheidungen, jetzt noch zu kämpfen / vergeben. Warum ? Ganz einfach, du wolltest deine Eltern nicht dumm da stehen lassen, dieser Schmerz wäre in Ihnen noch größer gewesen, als dem einer falschen Entscheidung auszuhalten, - Ja ! das wusstest Du alles, hast aus Liebe auf dein Recht verzichtet, somit schlicht und ergreifend auf alle Umsetzungen in deinem Sein.

Du hast ihr Sein, mehr respektiert als alles andere. Das ist die reinste und bedingungsloseste Liebe, die allen Kindern innewohnt und wir nun wieder erlernen dürfen, die Erinnerungen zu integrieren.

Verstehst du jetzt, alles war freiwillig, eine ganz klare und freiwillige Entscheidung von dir, für die Liebe. Die Angst war damals noch weit nicht so ausgeprägt in dir, wie die Liebe : )

In der Bibel steht schon geschrieben, du kannst nur einem Herren dienen, damit ist die Liebe und die Angst dein Herr, für den du dich entscheidest, wobei es kein Herr ( Mann) ist, sondern das her schaffen : ) später dann die Heerschaft oder eben die Herrschaft, wie du es eben wahrgenommen gelernt hast.

Für mich ist das alles kein Geheimnis mehr, doch das bedeutet nicht, das mir alles immer leicht fällt, das erscheint euch so, denn ihr seht nicht Mich, sondern Euch weiter entfernt, wenn ihr euch darauf konzentriert, wie weit der Weg noch sein wird.

Darum wird im Kampf der friedvollen Krieger oder bei Osho, Buddha usw. oft gesagt, dass das Ziel der Weg ist. Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, hat Jesus gesagt, was wiederum das selbe bedeutet, denn ohne alles im Außen in dir zu integrieren, einen Weg zu dir finden zu lassen, wirst du nicht die Wahrheit in dir erkennen dürfen und somit frei dein eigenes Leben führen.


Du wirst mit den Entscheidungen deiner Eltern und deiner letztendlich weiterkämpfen und auf Frieden hoffen, meist glauben in dieser Ebene angelangte, an Retter von Außen, wenn mich jemand anbettelt, ihn zu retten ect. lehne ich dankend ab- egal wie wenig auf meinem Konto ist, das würde uns beiden nicht im geringsten dienen, eher in eine Abhängigkeit führen, die wiederum mit Freiheit Null zu tun hat.

Ich weiß ich bin jetzt etwas vom Thema abgeschweift, doch ich habe derzeit einige die diese Hoffnung in mich legen und ich mache offiziell nun eine klare Entscheidungs -Mitteilung: Nein ! das bringt dich und mich nicht weiter und du darfst dein Retter für dich sein.

Meist werden in dieser Ebene einfach keine Umsetzungen verstanden, keine Wege gesehen und darauf gehofft, das ich sie gehe, das würde und kann ich nicht für euch tun ! Nehmt eure Verantwortung an, gebt sie nicht ständig weiter, nicht immer werdet ihr einem Erwachten begegnen, sondern zieht ebenso Macht besessene an, denn dein Spiegel, wird dich eher von dir weg bringen, als dich zu dir zu führen, wenn du diesen nie annimmst.

In liebevoller Umrahmung

eure Time :*

Kommentar schreiben

Kommentare: 0