Gedanken / Gebete

Ge be te . geb es – Dir, wem sonst !!!

Geh ins Sein der Liebe !


Es gibt nichts außerhalb von Dir, in Wahrheit gibt es nur Dich, du siehst in allem was dir begegnet, Dich, von daher geb es dir, geb dir die Gelassenheit, die Liebe, die Annahme, die dir im Außen scheinbar fehlt. Das Gebet ist ein Weg, es dir zu geben.


Beten ist eine Art, eine Kunst es sich zu bestellen, ein Beet wird umgepflügt, bepflanzt und abgeerntet, das Beten ist eine Form des Gebens in das Beet, du betest nicht außerhalb von Dir etwas an, du betes dich an,  bietest dir an, was auch immer du denkst, dass im Außen abhanden gekommen ist. Du gebietest es Dir, du bist das Gebot, das Ge setz, setzt das Pflänzchen, das aus dem Samen entsteht ein, du besamst dich selbst. Bei sammen mit dir, in dir um dich zu sehen, be sa me n.. dem nachzukommen, das du nun in dir siehst.


Siehst du Trauer ? nein, wir fühlen Trauer nur, doch das wahre Sehen ist das Gefühl, du gehst mit dem Gefühl der Augen in das Gebet. Du fühlst das Sein in dir, das Schild, the Sign, ist es - was dich vom Fluss des Lebens abhält, du hältst dich ab es dir selbst zu geben. Nun gebe es in das Beet, das es wachsen und sprießen möge.


Das Gebet ist 10, die Vollständigkeit, du kannst dich vollständig fühlen, sehen und erfahren, einzig und allein das gebietest du dir, es wird dir von Außen niemand schenken können, denn du bist alles, was du fühlst und siehst. Was wir sehen (säen), ernten wir, nun sehe dich in den wundervollsten Farben, in der Vollkommenheit, die du bist, erfahre Wunden die heilen, damit du Wunder lebst. Du bist das Wunder, du bist die Wunde und die Heilung zugleich.

 

Geb et Dir, gebiete dir, was immer du wünschst, die Wolke zeigt dir an, was du wolltest, du erfährst dich durch das Sein in Allem, mach die Augen auf, die Augen des Fühlens, dein drittes Auge, zum Ritt in Dir !!!

eure Time :*


Komm, Heiliger Geist, steh uns bei !


Hilf uns mit deinen Gaben!


Komm, du Geist der Weisheit! 

Wenn wir fixiert sind auf einen bestimmten Weg, so hilf uns, frei zu werden für andere Sichtweisen. Lass uns den Plan Gottes mit uns klarer erkennen. Verleihe uns die Fähigkeit, alles mit den Augen Gottes zu sehen!


Komm, du Geist der Einsicht! 

Hilf uns, das Wort Gottes nicht nur zu hören oder zu lesen, sondern auch tief und deutlich zu erfassen und auf unsere konkrete Situation anzuwenden!

 

Komm, du Geist des Rates! 

Manchmal kreisen unsere Gedanken immer um denselben Punkt. Wir kommen nicht weiter. Hilf uns, aus dieser Enge auszubrechen und stärke unsere Bereitschaft, uns etwas sagen zu lassen.

 

Komm, du Geist der Stärke! 

Durch die Gaben der Weisheit und der Einsicht hast du uns geholfen, den Plan Gottes besser zu erkennen. Hilf uns, diesen - allen äußeren und inneren Widerständen zum Trotz - auch wirklich annehmen und ganz konkret umsetzen zu können!

 

Komm, du Geist der Erkenntnis! 

Hilf uns, die Gesetze der Schöpfung zu verstehen, damit wir sie für uns nutzbar machen können. Lass uns darin staunend und dankbar die große Weisheit und Liebe Gottes erkennen.

 

Komm, du Geist der Frömmigkeit! 

Hilf uns bei Schicksalsschlägen, in Prüfungen und Leid, Gott nicht anzuklagen sondern vielmehr zu fragen "Herr, was willst du mir damit sagen?" Lehre uns, nicht die Frage nach dem Warum sondern nach dem Wozu zu stellen, und lass uns unbeirrt auf Gott vertrauen.

 

Komm, du Geist der Gottesfrucht! 

Hilf uns, bei allen Wegen, die wir einschlagen wollen, nach dem Willen Gottes zu fragen. Stärke unsere Bereitschaft, in allem die Schöpfungsordnung zu beachten und die Ehrfrucht vor Gott und seinen Geschöpfen zu bewahren.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nesli (Dienstag, 29 September 2015 09:40)

    Tausend Danke ❤️