Gedanken / Interview

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Edison Bentz (Mittwoch, 01 Februar 2017 13:16)


    I really love your site.. Excellent colors & theme. Did you develop this site yourself? Please reply back as I'm attempting to create my very own blog and would love to find out where you got this from or just what the theme is named. Kudos!

  • #2

    Edison Bentz (Mittwoch, 01 Februar 2017 16:25)


    It's amazing to pay a visit this website and reading the views of all friends about this post, while I am also eager of getting knowledge.

  • #3

    Time Less (Mittwoch, 01 Februar 2017 16:34)

    believe in your technical talent and the rest makes your feeling for beauty. I believe in you. . .
    The subject is my appeal, the most internal wish has shown me the way.

    love your time :*

  • #4

    Lloyd Volk (Donnerstag, 02 Februar 2017 16:36)


    I always used to read article in news papers but now as I am a user of net therefore from now I am using net for articles, thanks to web.

  • #5

    August Duke (Donnerstag, 02 Februar 2017 21:35)


    Hey There. I found your weblog the use of msn. This is an extremely smartly written article. I'll be sure to bookmark it and come back to read extra of your useful info. Thank you for the post. I'll certainly return.

  • #6

    Kip Stockton (Freitag, 03 Februar 2017 16:57)


    For latest information you have to go to see internet and on world-wide-web I found this web page as a best website for newest updates.

  • #7

    Karol Engel (Samstag, 04 Februar 2017 23:56)


    I am regular reader, how are you everybody? This post posted at this web site is truly fastidious.

  • #8

    Arleen Calnan (Dienstag, 07 Februar 2017 04:51)


    Thanks for sharing your info. I really appreciate your efforts and I am waiting for your further write ups thank you once again.

  • #9

    Katharine Jeanbaptiste (Dienstag, 07 Februar 2017 16:40)


    Today, I went to the beach front with my children. I found a sea shell and gave it to my 4 year old daughter and said "You can hear the ocean if you put this to your ear." She put the shell to her ear and screamed. There was a hermit crab inside and it pinched her ear. She never wants to go back! LoL I know this is completely off topic but I had to tell someone!

  • #10

    Monet Beene (Donnerstag, 09 Februar 2017 07:31)


    I like what you guys are usually up too. Such clever work and exposure! Keep up the amazing works guys I've included you guys to our blogroll.

  • #11

    Kimberli Santo (Freitag, 10 Februar 2017 01:51)


    When someone writes an article he/she maintains the idea of a user in his/her mind that how a user can be aware of it. So that's why this paragraph is great. Thanks!

  • #12

    Myrtle Weldy (Freitag, 10 Februar 2017 03:06)


    I do agree with all the ideas you've presented on your post. They are very convincing and will definitely work. Still, the posts are very quick for novices. May just you please prolong them a little from subsequent time? Thank you for the post.

  • #13

    Franz Sternbald (Donnerstag, 30 November 2017 12:22)

    Wir sind die Basis einer Pyramide!
    Wir sorgen als Produzenten, Konsumenten, als Kunden und Patienten, als Klienten und als potentielle Delinquenten, für den sich beschleunigenden Strom der Waren, Finanzen und Daten, im Stoffwechsel eines 'pyramidalen' Organismus. Nachdem wir das Ertragsnutzenkalkül eines besinnungslosen Fortschritts im Wachstum verinnerlicht haben, empfinden wir den Raub der Selbstbestimmung und Identität nicht mehr als Verlust. Auf die atomare Einheit der Existenz reduziert, reihen wir uns ein, in die weltweiten Ströme der dynamischen Massen. Dabei steht die Isolation im Nahfeld der Beziehungen, in einem krassen Gegensatz zur Identifikation mit einem globalen Bewußtsein. Über die Instrumentalisierung religiöser Bedürfnisse, werden die Menschen zur Opferung der eigenen Identität gerufen, und zum Dienst für einen allumfassenden Welt-Ethos vorbereitet
    Wer sich nicht von Verschwörungstheorien verwirren lassen will, dem hebt sich mit dem Buch: „Das pyramidale Prinzip 2.0“ von Franz Sternbald, der Schleier, und gewährt dem Leser einen unverstellten Blick auf das Wesen des Willens zur Macht! Gleichzeitig ist es ein leidenschaftliches Plädoyer für einen aufgeklärten Glauben, der sich, nach Kierkegaard, auch dem fundamentalen Zweifel stellen muß, sowie die Rettung der Würde des Individuums, gegen die kollektive Vereinnahmung, und seiner Zurichtung für die Zwecke eines globalen Marktes. Hier wird der Versuch unternommen, das Bewußtsein von einem Erlösungsbedürfnis aus der ‚Selbstentzweiung’ des Willens in der Natur zu erklären, und die Selbstentfremdung des Menschen aus seiner ‚Seinsvergessenheit’. Dem überzeugten Christen verschafft die Beschäftigung mit der Analyse des Willens zur Macht von Schopenhauer, über Nietzsche bis Heidegger, ein freieres Auge. Deren Aktualität steht nicht im Widerspruch zu einer christlichen Deutung der Weltgeschichte, sondern liefert vielmehr deren Bestätigung. L.G. Sternbald